chancenmacher.de

Ausreden gibt es immer. Chancen nicht.

Schlagwort: Job

„Hello, Goodbye…“ – So gelingt der Job-Wechsel

Alexas_Fotos / pixabay.com

In meinem Leben gibt es eine wichtige Veränderung – ich habe einen neuen Arbeitgeber!

Egal, warum und wie Sie Ihren Arbeitgeber wechseln – so ein Wechsel will gut überlegt und noch besser vorbereitet sein…

Denn Sie fangen nicht nur etwas Neues an, sondern hören auch mit etwas Altem auf.

Deshalb gilt es, einige Dinge beim Job-Wechsel zu beachten:

 

  • Finden Sie den richtigen Zeitpunkt!

Prüfen Sie regelmäßig, ob sich Ihre Arbeit für Sie noch „richtig“ anfühlt. Klar, einen schlechten Tag bei der Arbeit hat jeder mal. Vielleicht auch mal eine schlechte Woche. Aber sollten Sie über einen längeren Zeitraum beim Gedanken an Ihre Arbeit Aggression, Langeweile oder Opposition verspüren, dann sollte Sie das nachdenklich machen.

Denn das Leben ist eindeutig zu kurz für schlechte Jobs…

Weiterlesen

95-4-1, 80/20, 30% – Mathematik für Job-Suchende

Pixapopz / pixabay.com

Wenn es in der Schule etwas gab, wo meine Leistungen noch schlechter waren als bei den Bundesjugendspielen, dann war es das Fach Mathematik. Ich bin der Referendarin, bei der ich damals in der 12. Klasse Unterricht hatte, noch heute dankbar, dass ich genügend Punkte hatte, um Mathe abzuwählen – sonst wäre es wohl Essig gewesen mit meinem Abitur…

Aber heute soll es nicht um Kurvendiskussionen oder Algebra gehen – sondern um Zahlen und Prozentwerte, die für die Job-Suche wichtig sind.

95-4-1

Aus vielen Gesprächen mit Personalern und der Praxis als Job-Coach weiß ich, dass es bei der Form der Bewerbung eklatante Unterschiede gibt.

Jeder von uns hat etwas, das ich einen „Komfortkanal“ nenne – eine Form, sich bei Firmen und Unternehmen zu bewerben.

Egal ob Initiativbewerbung oder Reaktion auf ein veröffentlichtes Stellenangebot: Von 100 Bewerbern senden ca. 95 ihre Unterlagen direkt schriftlich zu, sei es per Mail, per Formular oder im Briefumschlag.

Ca. 4 von 100 Bewerbern nehmen vorab telefonisch Kontakt mit dem Unternehmen auf, um etwaige Fragen zu klären oder den Namen des zuständigen Personalers zu recherchieren.

Und der letzte verbliebene Bewerber sucht den direkten persönlichen Kontakt vor Ort.

Versetzen Sie sich doch bitte einmal in die Rolle des Personalers, vor dem 100 Bewerbungsmappen liegen.

Weiterlesen

„F*ck that $h1t!“ – Wenn die Zeit für einen Job-Wechsel gekommen ist

OpenClipart-Vectors / pixabay.com

„Guten Morgen…“ – „Selber!!!“

 

Es gibt Tage, an denen sind Sie einfach nicht Sie selbst. Alles nervt Sie, niemand kann es Ihnen recht machen und das Einzige, was Sie zum Aufstehen motiviert hat, ist der dem Arbeitstag folgende Feierabend.

Klar, solche Tage kennt jeder – mancher hat davon mehr, der andere weniger…

Was aber, wenn der Ausnahmefall bei Ihnen längst der Regelfall ist?

Dann sollten Sie schauen, ob es bei Ihnen Zeit für einen Job-Wechsel ist!

Ziehen Sie Bilanz!

skeeze / pixabay.com

  • Checken Sie zuallererst, ob die Situation tatsächlich so verfahren ist oder ob Sie einfach nur urlaubsreif sind.
  • Notieren Sie über 2-3 Tage hinweg Ihre Tätigkeiten und Ihre Emotionen dabei; das ermöglicht Ihnen, zu erkennen, ob Stellenprofil, Tätigkeiten und Motivation noch ein gutes Matching ergeben.
  • Machen Sie eine Übersicht, welche konkreten, nachweisbaren Erfolge Sie in Ihrer bisherigen Tätigkeit (nicht) erreichen konnten.
  • Erstellen Sie eine Entscheidungsmatrix (z.B. pro-contra-Liste), was für und was gegen eine weitere Tätigkeit in Ihrer Position spricht.

    Weiterlesen

„Money on my mind…“ – Geht’s hier nur ums Geld?

webandi / pixabay.com

Arbeit ist in unserer Gesellschaft untrennbar mit Geld verbunden, denn wir erhalten die Vergütung unserer Leistung nicht wie anno dazumal in Kartoffeln und Eiern, sondern (meistens) in Euro und Cent – mal mehr, mal weniger. Bei meinem jetzigen Arbeitgeber habe ich im Vergleich zu meiner vorherigen Beschäftigung eine Gehaltseinbuße von knapp 20%. Manch einer würde mich für bescheuert erklären, dass ich trotzdem jeden Tag gerne aufstehe und meine Arbeit sehr liebe.

 

Was uns unweigerlich zu der Frage führt – was macht Arbeit eigentlich zu guter Arbeit? Geld allein?

Meine Antwort ist – definitiv nein!

 

Die Möglichkeit, bei gleicher Stundenzahl mehr Geld zu verdienen, mag verlockend sein – aber ein gut gepolstertes Gehalt ist nicht alles. Es gibt (mindestens) fünf gute Gründe, bei der Jobwahl nicht nur aufs Geld zu achten:

Weiterlesen

© 2017 chancenmacher.de

Theme von Anders NorénHoch ↑